Hintergrund
  • Teaser
    „Ich bin Wechsler-Wähler, weil wir starke Frauen brauchen mit Herz, Köpfchen und der Verliebtheit ins Gelingen.“ Dr. Edith Klünder


  • Teaser
    "Ich werde Wechsler Wähler, weil mich Andrea Wechslers Inhalte überzeugen. Sie deckt mit Ihren politischen Zielen wichtige Themen für unseren Wahlkreis ab und vertritt dabei faktenbasiert klare Standpunkte." Claudia Haecker

     


  • Teaser
    "Ich werde Wechsler Wähler, weil Andrea Wechsler sympatisch, systematisch und stark ist." Uschi Traub


  • Teaser
    „Ich werde Wechsler-Wählerin, weil Andrea schon durch ihre Kandidatur zum Vorbild für andere Frauen geworden ist, sich auch den Schritt in die Politik zu trauen. Bei ihr spürt man große Leidenschaft für alles, was sie anpackt." Isabell Bilger


  • Teaser
    Wahlaufruf zur Landtagswahl am Sonntag, 14. März 2021


  • Teaser
    "Ich werde Wechsler Wähler, weil sie durch ihr Interesse an unterschiedlichsten Themen die Anliegen einer breiten Bevölkerung vertreten kann." Zeynep Özbay


  • Teaser
    "Ich werde Wechsler Wähler, weil mich die Kompetenz und die sympathische Art von Andrea Wechsler überzeugt haben. Ihre innovativen Ideen und Ihr Engagement sind eine grosse Bereicherung für Ludwigsburg."

    Kerstin Kirsch


  • Teaser
    "Ich werde Wechsler-Wähler, weil Andrea die Interessen vieler Frauen vertritt, die wie sie Familie und Beruf unter einen Hut bringen und sich darüber hinaus für die Top-Themen in unserer Stadt einsetzt. Ihre Kompetenz in Wirtschafts- und Rechtsfragen, ihr Herz für Familien und ihre Vision für eine bessere Zukunft überzeugen mich!"

    Anette Groschupp


  • Teaser
    "Ich wähle Andrea Wechsler, weil sie für unseren Wahlkreis die richtige Kandidatin ist. Sie wird uns im Landtag mit ihrer sympathischen Art, kompetent, engagierte und mit Fachwissen vertreten."
    Elke Kreiser


  • Teaser
    "Ich werde Wechsler wählen, weil Andrea Wechsler für Kompetenz, Herz, Toleranz und Bodenständigkeit steht und unser Landtag davon noch etwas mehr vertragen kann."

    Claudia Köhle

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
24.04.2016, 17:12 Uhr | Heike Schlüter
Frauen Union informiert Frauen des Vereins für soziale Zusammenarbeit, Dialog und Integration über die politischen Grundlagen der Bundesrepublik Deutschland und über die Landtagswahl 2016
Welche politische Voraussetzungen prägen unseren Alltag in der Bundesrepublik Deutschland? Wie funktioniert eine Landesregierung, was bedeutet das für Baden-Württemberg und was für die Landtagswahl 2016?

Rund zwei Dutzend Frauen des Vereins für soziale Zusammenarbeit, Dialog und Integration waren gekommen um sich an diesem Abend intensiv mit den Fragestellungen auseinander zu setzen und in einen konstruktiven Dialog zu treten.

In ihrem Vortag nahm Heike Schlüter, Vorsitzende der Frauen Union der CDU, Kreisverband Ludwigsburg, am 7. März 2016 zu den Fragen Stellung und stellte die Ziele und Schwerpunkte der Frauen Union Ludwigsburg dar.

 „Die Politik braucht engagierte Frauen die sich einbringen“, betonte Heike Schlüter. „Durch politische Aktionen und Veranstaltungen laden wir interessierte Frauen ein und motivieren zur aktiven Mitarbeit.“

Die Frauen Union der CDU im Kreis Ludwigsburg zählt rund 600 Mitglieder. Sie vertritt die politischen Anliegen der CDU und unterstützt die Arbeit der Frauen in den Landes- und Bezirksverbänden. Die Frauen Union der CDU fördert die politische Bildung von Frauen und ist in unterschiedlichen Netzwerken aktiv.

„Gehen Sie zur Landtagswahl und nützen Sie die Gelegenheit, sich einzubringen!“ appellierte Heike Schlüter an die muslimischen Frauen.

Die anwesenden Frauen sind Mitglieder des Vereins „Soziale Zusammenarbeit, Dialog und Integration“, der mit über 200 Mitgliedern zu dem größten dieser Art in der Region zählt.

„Wir organisieren Kunst- und Kulturveranstaltungen, die zu einem harmonischen Miteinander in der Gesellschaft beitragen“, so Zeynep Özbay, Initiatorin des Netzwerkes.

Der Verein fördert durch seine gemeinnützige Arbeit insbesondere den interkulturellen Dialog und erhielt für dessen erfolgreiche Arbeit im Ehrenamt den Sonderpreis der Bürgerstiftung Ludwigsburg.